szmmctag
Suche blog.de

  • Neuer Tag neues Glück und eine schweine Hitze "20.Juni 2013"

    Es ist endlich so weit :D
    Nach mehreren Monaten feuchtigkeit und nässe scheint uns endlich die Sonne entgegen und sie will uns sagen:
    "Euch werd ich so richtig einheizen und die festgefrorenen Ärsche vom Sofa schmelzen! Ihr werdet regelrecht zerfließen an der Wärme und eure fast flüssigen Körper ins Wasser an den Strand bewegen!"

    Yeah, es ist endlich Zeit für einen geilen Sommer, Party und Aktion!
    Tut mir Leid für alle die arbeiten gehn müssen, denn selbst ich kann das schöne Wetter nicht genießen außer an den Wochenenden mit meiner Freundin ;)
    Das wird noch ein geiler Spaß in der Metallwerkstatt :D

  • Neuer Eintrag am 30.April 2013 um 16:15Uhr

    Ich muss ehrlich zugeben, dass einige Sachen in einer Beziehung zwar von Vorteil sein können, aber z.B. immer über alles bescheid zu wissen, was der andere grad macht ist irgendwann nur noch auslaugend und langweilig, weil man sich irgendwann nichts mehr zu erzählen hat... Ich hab mich wieder mit Jennié vertragen... Sie hat sich zu meiner großen Überraschung sehr ins Positive verändert...

  • Neuer Eintrag am 23.April 2013 um 20:13Uhr

    Ich möchte euch erzählen, was in letzter Zeit so geschah... Ich habe im Februar viel über das was im Januar dieses Jahr geschah nachgedacht und auch viel dazugelernt und im Februar meinen glauben an meinen Herrn gefestigt. Ich vertraue ihm mein Leben an, denn es gehört ihm, sowie es ihm schon gehörte, als er mich schuf... Ich bekam von Gott die Chance zu beweisen, dass ich ihm vertraute und aus meinen Fehlern gelernt habe, denn er sannte mir einen Menschen in meinen Weg, der mit noch mehr Problemen zu kämpfen hatte als ich und allein nur mit meinem Glauben und mit dem, was ich in meinem Leben schon selber gelernt habe konnte ich ihr helfen... Ich half ihr immer, wenn sie Probleme hatte, war immer für sie da, als es ihr schlecht ging und tröstete sie immer aufs neue, wenn sie weinte und weinte mit ihr, weil ich es nicht ertrug sie leiden zu hören... So wuchs uns eine Freundschaft... am 16. Februar sahen wir uns das erste mal und ich wusste gleich, sie ist es und ich erinner mich auch heut noch gern an diesen einen schönen Tag, an welchem wir uns das erste mal küssten und mit der Zeit verliebten wir uns in einander und begannen in dem anderen den Partner fürs Leben zu sehen... Am 6.März sind wir dann endlich zusammengekommen und ich bereue es keinen Augenblick, diesen Schritt gegangen zu sein, weil ich in ihr meine Traumfrau sehe: Jasmin... Mein Schatz...

    Was aus Jennié wurde...? Wir halten Abstand und das nun für immer, weil ich irgendwie nur immer etwas von ihr wollte und ihr immer so hinterher gegangen bin, weil ich nicht merkte, dass da niemals etwas wird... Ich erkannte mit der Zeit, was aus dem süßen kleinen Mädchen von damals geworden ist und selbst ich kann ihr nicht mehr helfen... Ich lege es nun in Gottes Hand, was aus ihr wird und kann nur dafür beten, dass sie die Kurve kriegt...

    Ich habe mein Glück in Jasmin gefunden und bin stolz auf unsere gemeinsamen Stunden, auch wenn es nie immer leicht ist, stehen wir trotzdem zueinander und halten uns fest... Eine Fernbeziehung ist nie leicht, aber wir machen immer das Beste draus Schatz und das mit uns wird für immer so bleiben, denn die Hoffnung stirbt zuletzt... Aber wenn die Liebe stirbt, stirbt auch die Hoffnung und auch der ganze Rest des Menschen, der dazu gehört... aber ich glaube an unsere Beziehung und an unsere Liebe, denn diese wird auf ewig bestehen...

    Ich liebe dich mein Schatz und will dich nie wieder verlieren <3

  • Neuheiten

    Liebe Leser und liebe Leserinnen,
    die ihr meinen Blog verfolgt.

    Ich habe lange nichts mehr geschrieben und es ist wirklich viel passiert in letzter Zeit. Mal damit angefangen, was nun zwischen mir und Jennié los ist. Sie hat eingesehen, dass Vincent sie nur verarscht hat, als er mit dem Spruch kam: "Ich geh lieber saufen, als das ich zu dir komme."
    Das heißt, dass Jennié und ich uns wieder vertragen haben und jetzt ist sie mit Marcel zusammen und überglücklich, was mich auch freut für sie.
    Ich habe mich auch gebessert und aus meinen Fehlern gelernt.
    Es ist schon erstaunlich, dass man merkt was man falsch macht und daraus lernen kann. Ich bin derzeit vollkommen mit meiner Ausbildung beschäftigt und im Prüffeld sitzen ist immer noch die angenehmste Arbeit. Ich bin die ganze nächste Woche damit beschäftigt Programme auf Flash-Speicher oder EBROMS zu spielen und die programmierten dann mit Etiketten zu versehen.
    Klingt langweilig, ist es auch irgendwie, aber eine angenehme Arbeit.

    Vielen Dank fürs lesen.

  • DER GRÖßTE FEHLER

    Ich möchte etwas loswerden, auch wenn das hier keiner liest, es muss einfach sein.
    Ich habe erkannt, welchen großen Fehler ich gegenüber Jennié wirklich gemacht habe.

    Nach dem Wochenende, wo Jennié bei Marcel war hatte ich einen Post in meinem Blog gemacht, für den ich mich am liebsten umbringen würde.
    Er ging in Kurzfassung so: "Jetzt wo Jennié Marcel hat und noch ihren Freund Vincent, wird sie mich fallen lassen wie Müll."
    Ich hatte ihr damit unterstellt, dass sie ihren besten Freund fallen lässt, da sie nun Marcel und Vincent hatte und ich ihr unwichtig werde...

    Ich habe damit nicht nur ihre Gefühle verletzt, sondern auch ihr Vertrauen gebrochen und unsere Freundschaft zerstört. Das war der GRÖßTE und DÜMMSTE FEHLER den ich hätte machen können... ich war ihr bester Freund und habe sie auf das übelste enttäuscht... es tut mir so scheiße leid... :'(

    Wie konnte ich nur so unfassbar bescheuert sein? Für so eine Dummheit müsste man mir regelrecht ne Urkunde ausstellen und mich zum König der Vollidioten krönen... ich hasse mich für diesen scheiß und würde mich am liebsten dafür umbringen...

    Die Frage ob Jennié mir das je verzeihen wird, ist für mich um ehrlich zu sein ein ding der unmöglichkeit, denn ich kann es nicht mal mir selbst verzeihen, wie bescheuert ich war... :(
    ---------------------------------------------------------------------------

    Ich kann einfach nicht mehr... das musste jetzt einfach raus, auch wenn sie es nicht liest...
    http://www.youtube.com/watch?v=rUf-ASISLWg

  • Schuld

    Ich habe richtigen mist gebaut... ich habe Jennié verloren und bin selber Schuld...

    Was habe ich getan oder unterlassen, weswegen ich mich so schuldig fühle?
    Ich habe mich Jennié gegenüber schlecht verhalten, ich habe mich an sie rangemacht obwohl sie einen Freund hat, sie um es in ihren Worten zu sagen "gestalkt" und ihr weiß machen wollen, dass ihr Freund sie verarscht. Ich war zu neugierig, zu anhänglich und zu aufdringlich. Ich habe erst gecheckt was ich tat, als es schon zu spät war.

    Und welche meiner Ansprüche an mich selbst habe ich damit verletzt?
    Ich habe mich selbst verraten, denn Sie wollte eigentlich nur eine normale Freundschaft, aber Ich habe es maßlos übertrieben.

    Was hätte ich anders tun sollen und warum denke ich das? Warum hätte ich anders handeln sollen?
    Ich hätte ihr nicht so nah treten dürfen. Ich hätt ihr von anfang an sagen sollen, dass ich sie liebe. Ich hätt ihr ihre Freiheiten lassen sollen. Ich hätte nicht so Eifersüchtig sein dürfen. Ich hätte mich wie ein bester Freund verhalten sollen und nicht so besitzergreifend. Ich hätte ihren Freund Vincent nicht noch extra provozieren sollen. Ich hätte es besser wissen müssen...
    Warum ich das denke? Weils die Wahrheit ist!

    Welchen meiner eigenen Werte bin ich nicht gerecht geworden?
    Wo habe ich mich nicht im Einklang mit dem verhalten, was mir eigentlich wichtig ist?

    Ich bin meinem Wert der Achtung anderer nicht gerecht geworden.
    Es ist mir wichtig, dass ich ein guter bester Freund sein kann, dem Sie vertrauen kann und damit habe ich mich nicht im Einklang verhalten.

    Und warum nehm Ich mir das selbst so übel? Warum bin Ich hier so unzufrieden mit mir selbst?
    Ich nehm mir das richtig übel, weil ich Sie regelrecht wie ein Stück Scheiße behandelt und mich wie das größte Arschloch verhalten habe. Ich bin so unzufrieden mit mir, weil ich es einfach nicht gebacken bekommen habe mich einfach mal normal zu verhalten.

    Ja, Ich habe einen großen unverzeihlichen Fehler gemacht.
    Ja, Ich hätte ich mich besser verhalten sollen.

    Ja, ich habe Ihr sehr starken Schmerz zugefügt.

    Ich bin trotzdem kein schlechter Mensch...

    Wir alle machen Fehler. Kleine Fehler und manchmal auch große Fehler.
    Und wenn ich vorher gewusst hätte, dass es ein Fehler ist,
    dann hätte ich es ja nicht getan, denn niemand macht absichtlich Fehler.

    Und wir alle haben unsere Geschichte, unsere inneren Verstrickungen, unsere Muster und unsere wunden Punkte und deswegen bin ich manchmal egoistisch, handel manchmal verantwortungslos oder sogar fahrlässig, verhedder mich in meinen Gefühlen und handel anders, als ich es eigentlich von mir erwarten würde. Ich will manchmal eigentlich etwas Gutes und verursache dadurch Leid. Oft sehe Ich die Dinge nicht, wie sie sind, sondern, wie ich sie sehen will. Ich schaffte es nicht, meine Ängste zu überwinden und die Dinge zu tun, die ich eigentlich hätte tun sollen.

    Verzeih mir bitte, dass Ich nur ein kleiner und fehlbarer Mensch bin... Es tut mir leid, was ich getan habe und ich weiß, dass ich all dies vielleicht niewieder gut machen kann, aber dank dir weiß ich zumindest, was ich an mir ändern muss. Ich bin froh, dass ich dich hatte und diese lange schöne Zeit mit dir und bin dir sehr dankbar dafür...

    --------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.zeitzuleben.de/17112-schuldgefuhle-uberwinden/

  • Tag der Entscheidung

    Heute war der Tag der Entscheidung, wo Marcel sich Beweisen konnte.
    Er musste Beweisen, dass er sich geändert hat und "würdig" ist seine neue Chance zu bekommen. Ich möchte jetzt nicht den ganzen Tagesablauf detailliert aufschreiben. Marcel erhielt die Chance, seinem Leben einen Kick in die richtige Richtung zu geben und unter Beweis zu stellen, dass er dieser auch würdig ist. Jennié schien es Heute anscheinend besser zu gehen.
    Das Fieber ist weg und ihrem Rücken geht es wieder gut, aber Kopfschmerzen hat Sie noch...
    Vinni scheint anscheinend einige Probleme zu haben und das setzt Jennié auch ganz schön zu.
    Zumindest hatte Sie heute schon fast geweint... das wird schon alles Mäusl und ich bin immer für dich da.
    Ich hab dich lieb <3

  • Vertrauen und Freunde

    Heute ist der Tag, an dem Ich Marcel einem Vertrauenstest unterziehe.
    Ich selbst muss mich auch in Vertrauen üben und das ist der perfekte Tag dafür, weil Jennié bei Marcel und seinen Kumpels ist und ich bei Heiko und seinen Kumpels.
    Ich mach mir eigentlich übelst viele Sorgen um Jennié, weil ich kaum bzw. kein Vertrauen zu Marcel habe, nachdem, was Heiko so erzählt... Ich muss mich selbst einem Vertrauenstest zu den beiden unterziehen und ihm und ihr Vertrauen schenken.. Ich fühl mich wie ihr großer Bruder, der sich halt Sorgen um seine kleine Schwester macht.... hach... ich hab sie doch lieb und möchte sie beschützen, aber manchmal muss man einfach auch mal Vertrauen schenken und den Dingen ihren Lauf lassen. :)

  • Das war mal ein geiler Tag :D

    Heute morgen hab ich wie gestern Jennié zur Schule gebracht und um die Warte Zeit zu verkürzen, bis ich Sie abholen kann, bin ich erstmal in die Sachsen-Allee und habe mir bei Kaufland erstmal: 2xMonster Assault, 2x Yakisoba Chilli und 1xErdnussbutter gekauft. Danach hab ich mir beim Bäcker gegenüber ein Mega-Gemütliches Frühstück gegönnt und mich so richtig entspannt, dann einmal die Massagestühle ausprobiert und mich in den Thalia gesetzt um den Manga "Blue Exsorcist" Band 1 zu lesen.
    Als ich zuende gelesen hatte ging ich los um den Bus in Richtung Frankenberg zu bekommen und wartete dann noch 1 Stunde auf Jennié´s Schulschluss. Wir gingen zusammen zu ihr und Sie aß erstmal ein Erdnussbutter Toast ;)
    Anschließend räumten wir ihr Zimmer mal so richtig auf. Jetzt kann man vom Boden essen ;D
    Es dauerte ungefähr 3-4Stunden bis wir dann fertig waren und danach bekam Jennié nochmal eine Massage.
    Nach dem Abendbrot schafften wir noch den Müll raus und dann ging ich nach Hause.

    Schöner Tag :)

  • 2 Streiche auf einmal :D

    Dienstag:
    Heute war ich mit Heiko beim Arzt und wir haben uns bis Freitag Krankschreiben lassen und haben die Scheine dann noch abgegeben. Wir waren dann noch in de Sachsen-Allee was scharfes gegessen bei Peking, was uns garnicht scharf vorkam, und sind dann dort ein bissl. einkaufen gewesen. Danach haben wir uns noch nen Film reingezogen bei ihm und dann habe ich mich gen Abend noch mit Jennié getroffen.
    ----------------------------------------------------------------------------
    Mittwoch:
    Heute früh habe ich Jennié zur Schule geschafft und hab auf der Rückfahrt meine alte Klassenkameradin Thao getroffen und wir unterhielten uns über alte Zeiten. Danach hab ich mich nochmal schlafen gelegt, bin ca. um 12 aufgestanden und habe mich fertig gemacht, weil ich Jennié noch von der Schule abholen wollte. Als ich auf die Buslinie 640 wartet, traf ich noch Ente, ihren kleinen Bruder und wir haben uns unterhalten, bis mein Bus erschien, mit welchem ich dann zu Jennié´s Schule fuhr.
    Danach sind wir wieder zurück, Sie hat ihre Sachen abgestellt und dann zu ihrer Physiotherapie.
    Als wir warteten, bis Sie drann kam, massierte ich ihren Rücken, weil Sie starke Schmerzen hatte.
    Nach ihrer Behandlung in der Physiotherapie, wegen ihrem Fuß, sind wir zu ihr Nachhause, wo Sie für Englisch einen Vortrag vorbereiten musste. Das Endergebnis war sehr zufriedenstellend und ich bin überzeugt, dass es eine 2 wird.
    Nach ihrer Ausarbeitung massierte ich Sie weiter, mit meinen Gewichten am Arm, weil ich etwas trainieren wollte.
    Ihr scheint es immer noch nicht besser zu gehen und ich bin etwas traurig darüber, habe ihr aber versprochen sie morgen(Donnerstag) nochmal durchzukneten.
    Ich hoffe du kannst wenigstens ruhig schlafen Mäusl <3
    Gute Nacht :D

Tag-Cloud

Es gibt noch keine Tags.

Kalender
<< < Juli 2014 > >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.